Aufmerksamkeits-Defizit (AD(H)S)

Spaß am HandwerkDer Bewegungsdrang von sehr aktiven Kindern oder Erwachsenen kann dazu führen, dass die Lebensqualität darunter leidet, wenn keine innere Ruhe gefunden werden kann.
AD(H)S ist keine „Krankheit“ im Sinne wie bei einem Husten, sondern eine Auffälligkeit.


Merkmale dieser Verhaltensauffälligkeit können sein: Probleme bei der Aufmerksamkeitssteuerung, Impulsivität, Entwicklungsverzögerungen, Teilleistungsschwächen und Lernstörungen.

Maßnahmen der Ergotherapie umfassen (unter Einbeziehung der Erziehungsberechtigten) verhaltenstherapeutische und lerntherapeutische Schritte zur Verbesserung der Alltagskompetenzen.


Die Herangehensweise kann unterschiedlich erfolgen.


Es sind sensomotorisch-perzeptive, neuropsychologische, oder psychisch-funktionelle Behandlungen bei AD(H)S möglich, wobei der Behandlungsschwerpunkt stets anders bewertet wird.


Wir befunden die Situation der betroffenen Person und schauen, wie die Therapie am wirkungsvollsten durchgeführt werden kann.

Anmeldung zur Therapie

Konzentration

Einzeltherapie

Gruppentherapie

 

 

Training mit dem BallTherapieinhalte können sein:

– visuelle/ auditive Wahrnehmungstherapie
– Perzeptionstraining
– sensorische Integrationstherapie (Ayres)
– Koordinationstraining
– Grob/ Feinmotorik-Training
– Beratung und Einbeziehung von Familienmitgliedern

– kognitive Entlastungsübungen


Bei psychischer Vorbelastung können die Inhalte weitergehen:

– Entspannungsübungen
– Selbstberuhigungsansätze
– ausdruckszentrierte Therapie
– Sozialkompetenztraining

 

Bewegungsraum Ergotherapie Praxis Saathoff