Motorisch-funktionelle Behandlung

Motorisch-funktionelle TherapieEine motorisch-funktionelle Behandlung dient der zielgerichteten Therapie krankheitsbedingter Einschränkungen der motorischen Funktionen mit und ohne Beteiligung des peripheren Nervensystems und der daraus resultierenden Störungen der Fähigkeiten. Das Ziel ist die Verbesserung des alltäglichen Lebens auch unter Einbeziehung technischer Hilfen.


Motorisch-funktionelle Behandlungen werden z.B. nach einer Operation erforderlich (z.B. Hand, Fuß) und zielen darauf ab, den Alltag bestmöglich allein bewältigen zu können. Etwaige Schmerz-Symptome werden dabei berücksichtigt und in die Behandlung mit einbezogen.


Ein fachgerechter Befund wird erstellt, was unter Einbeziehung von Testungen geschieht. So lässt sich bei bestimmten Befunden unter Einbeziehung empirischer Werte ein Vorher- Nachher Vergleich erstellen (z.B. Kraftaufbau). In unserer Praxis wurden bereits vielen Patienten mit motorisch-funktionellen Einschränkungen erfolgeich therapiert.

Novafon Handtherapie


Durch spezifische Übungen, Be- und Entlastung, Fühl- und Tast-Training, Stimulations- und Entspannungstechniken lässt sich so in der Regel an einer Verbesserung des Ist-Zustandes arbeiten.


Anmeldung zur Therapie

 

 

 

 

 

Maßnahmen motorisch-funktioneller Behandlungen

  • Reduktion pathologischer Haltungs- und Bewegungsmuster
  • Aufbau und Erhalt physiologischer Funktionen
  • Entwicklung oder Verbesserung der Koordination von Bewegungsabläufen und Ausdauer
  • Verbesserung von Gelenkfunktionen, auch mit Gelenkschutz
  • Verbesserung der Grob- und Feinmotorik
  • Vermeidung der Entstehung von Kontrakturen
  • Narbenabhärtung und Behandlung
  • Desensibilisierung bzw. Sensibilisierung der Sinnesfunktionen
  • Schmerzlinderung
  • Erlernen von Ersatzfunktionen
  • Verbesserung der selbstständigen Lebensführung, auch unter Einbeziehung technischer Hilfen